Hintergrund

Hintergrund des Projektes
Energieintensive Industrien (EIIs) sind die Hauptemittenten des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2), da sie aufgrund ihres hohen Primärenergieeinsatzes ihre industriellen Prozesse vorantreiben. In EIIs fallen große Mengen an Abwärme an, und insbesondere Niedertemperaturabwärme wird ungenutzt an die Umwelt abgegeben. Das Abwärmepotenzial der EIIs in Europa beträgt mehr als 14.000 MW bei einem nutzbaren Energiepotenzial von 2 800 MW.

Ziele und Umfang

Die neue Technologie, die im Rahmen des LIFE GreenPower-Projekts entwickelt wurde, wird zu erheblichen Einsparungen bei den Primärenergie- und CO2-Emissionen der EII führen und die Verwendung fluorierter Gase verhindern.

Die Green-Power-Technologie wird somit zum Wachstum des Marktes für Abwärmenutzung in Europa beitragen, indem sie zeigt, wie niedriggradig ungenutzte Abwärme effizient in eine benötigte Energieform umgewandelt werden kann.

Die Technologie wird für alle EIIs anwendbar und auf andere Sektoren übertragbar sein, die minderwertige Abwärme erzeugen. GreenPower arbeitet ohne schädliche Arbeitsmedien und Flüssigkeiten im Vergleich zu den besten verfügbaren Techniken, die organische Rankine-Zyklen oder Wärmepumpen verwenden.

  • Integration und Erprobung der Energieumwandlungstechnologie im Pilotmaßstab in der Glasindustrie
  • Show-Case für eine breite Marktakzeptanz
  • Validierung des geschätzten Energieeinsparpotenzials bei der Drucklufterzeugung für den Glasherstellungsprozess
  • Best Available Technology (BAT)
Projektziele

Projektziele

Technologie

Technologie
Von einer Wärmequelle erfolgt der thermische Eintrag über einen Wärmeübertrager in die GreenPower-Anlage. Den Kern einer solchen Anlage bildet ein Energiewandler. Der Energiewandler ist ein Bauteil, in welchem eine eingeschlossene Menge Arbeitsmedium (Gas) durch einen Wärmeeintrag eine Temperaturerhöhung erfährt. Infolge dessen erhöht sich der Druck innerhalb des Gases. Das Gas entspannt sich gegen eine kraftumformende Einheit und liefert mechanische Energie. Das thermodynamische System ist gekennzeichnet durch eine periodisch wiederkehrende Wandlung (Kreisprozess) von thermischer in mechanische Energie innerhalb eines geschlossenen Anlagensystems. Eine GreenPower-Anlage ist nahezu emissionsfrei im laufenden Betrieb. Sie verursacht keine Luftverschmutzung, stößt kein CO2 aus, verwendet keine schädlichen Gase und ist nahezu geräuschlos. Die Realisierung von Leistungsklassen zwischen 1 kW bis zu mehreren 100kW ist möglich.
GreenPower Technologie

Status

Das Projekt LIFE GreenPower begann am 1.6.2017 und endet voraussichtlich am 31.12.2020.

Partner

Glashütte Freital GmbH Thermolectric GmbH
Das Projekt LIFE GreenPower ist eine Zusammenarbeit der Glashütte Freital GmbH und THERMOLECTRIC Industrial Solutions GmbH.

Unterstützung

LIFE GreenPower wird durch das LIFE-Programm der Europäischen Union unterstützt. LIFE ist das Finanzierungsinstrument der EU zur Unterstützung von Umwelt-, Naturschutz- und Klimaschutzmaßnahmen in der gesamten EU. Seit 1992 hat LIFE rund 3954 Projekte kofinanziert und damit rund 3,1 Milliarden Euro zum Umwelt- und Klimaschutz beigetragen.